Tanzania (Teil I / Part I)

Nun geht es ab nach Zanzibar
Now we are going to Zanzibar
DSC_0007
Wie schoen kann Liebe sein.
How nice love can be.

DSC_0011 DSC_0016
Unser Camp liegt direkt am Ruahafluss und es wimmelt nur so von Nilpferden. Auch Elefanten kommen immer wieder vorbei um zu drinken und zum Baden.
Our camp lies direct on the banks of the Ruaha river and a large family of Hypos are roaming around. Elephant also come around to drink and have a bath.

DSC_0095
Das bleibt uebrig wenn wie Loewen, die Hyaenen und die Aasgeier gegessen haben.
That’s left when the Lions, the Hyenas and the Vultures finished their meal.

DSC_0090 DSC_0106
Auch ein Schakal und ein Buschbock preasentieren sich unserer Kamera.
A Shakal and a Deiker present themself also.

DSC_0083
Ein Krokodil ist auch schon unterwegs.
A crocodile is also on the move.

DSC_0068 DSC_0065
Spaeter haben wir dann ihre Weibchen aufgespuehrt.
Later we found their ladies

DSC_0044 DSC_0043
Am Morgen haben uns zwei Loewen geweckt und sind nahe am Camp vorbeispaziert.
One morning 2 Lions woke us up and walked around the camp.

???????????????????????????????
Der Sonnenaufgang einmal anders, durch ein Loch im Baobab.
This sunrise is very special, taken through a hole in a Baobab tree.

???????????????????????????????
Der Besuch in den Ruaha National Park hat sich in jeder Beziehung gelohnt. Landschaftlich sehr schoen und viele Tiere zu sehen. Da die Camps nicht umzaeunt sind finden sich immer wieder Besucher ein. Hier hat ein Elefant guten Tag gesagt.
Our visit to the Ruaha National Park was well worthwhile. The landscape is very beautiful and there is game in abundance. Since there are no fences around the camp sites, we got some visitors. Here comes an Elephant to say hello.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????
Die Strassenraender werden hier abgebrannt, was teilweise grosse Rauchschwaden erzeugt, die man dann, dank schlechter Sicht, langsam durchfahren muss.
Diese Baobab Baeume sind sehr gross und immer wieder imposant.
The grass along the road are often just burnt away, which produces thick smoke. Slow driving is then necessary.
These Baobab trees are always impressiv.

???????????????????????????????
Unterwegs kaufen wir immer wieder frisches Gemuese und Fruechte.
In dieser Gegend regnet es ca. 2.5 Meter pro Jahr, daher ist sie sehr fruchtbar.
Along the road we often buy fresh fruit and vegitable. The annual rainfall here is 2.5 meters and this presents itself with the green pastures and plantations.

???????????????????????????????

Das Gebaeude dient gleichzeitig als Schulzimmer und die Campeinkuenfte werden fur die Schulung eingesetzt. Um 9.00 Uhr sind dann die ersten Kinder aufgetaucht und zuerst war Platzreinigung angesagt.
Im Klassenzimmer angelangt war heute das Zaehlen von 0 bis10 in Englisch auf dem Program. In Tanzania wird hauptsaechlich Swahili gesprochen. English ist eher spaerlich vorhanden.

The building is also used as a class room where kids are educated. At 9.00 the kids arrived and first a round of cleaning was on the cards.
Afterwards the kids had to learn to count to 10 in English. The main language spoken is Swahili. English is not often used.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????
Der Grenzuebertritt to Tanzania war einmal mehr comfortable und speditiv und kurz nach der Grenze haben wir die Zelte in einem kleinen aber feinen Camp „Bongo“ aufgestellt.
The boarder crossing was once again a „piece of cake“ and shortly afterwards we put up our tents in a small, but beautiful camp site, called Bongo.

Categories: Tanzania | 1 Comment

Post navigation

One thought on “Tanzania (Teil I / Part I)

  1. Steve

    Keep the lions out of your tent!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Create a free website or blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: